Trennkost Plan

Hier zeigen wir Dir einen Trennkost Ernährungsplan für eine Woche, an dem Du Dich perfekt orientieren kannst.

Insgesamt gesehen handelt es sich bei einem Trennkost Plan um eine gesunde Ernährungsweise, die sich nicht nur zum Abnehmen gut eignet, da das Hauptaugenmerk dabei auf dem Insulin, sowie auf einem optimalen Stoffwechsel ausgerichtet ist. (Ähnlich wie bei der Insulin Diät) Da keine gesundheitlichen Schäden vorhanden sind, kannst Du den Trennkost Plan selbstverständlich erst einmal ausprobieren. Es finden sich im Internet auch sehr viele Rezepte, wie Du diese Ernährungsform um weitere Gerichte ergänzen kannst. Wichtig ist allerdings, sich mit den verschiedenen Lebensmittelgruppen zu beschäftigen um Dir selbst einen guten Trennkost Plan aufzustellen.

Kohlenhydrate benötigen zur Verdauung einen basischen Wirkungskreis, während Eiweiß eher auf ein saures Milieu angewiesen ist. Der Trennkost Plan ist somit nicht speziell auf die Gewichtsreduzierung abgestimmt, sondern im Prinzip eher auf eine leichte Verdauung der eingenommenen Lebensmittel.

Es gibt verschiedene Trennkostdiäten, weshalb nicht auf jedem Trennkost Plan Snacks oder kleine Zwischenmahlzeiten erlaubt sind. Zum Frühstück darf in der Regel Kaffee oder Tee getrunken werden, auch Kakao kann je nach Diät erlaubt sein. Wichtig sind bei dem Trennkost Plan die vorgeschriebenen Pausen zwischen den einzelnen Mahlzeiten.

Zu der neutralen Gruppe an Lebensmitteln zählen beispielsweise pflanzliche und tierische Fette in Form von Butter und Margarine, Pflanzenöle, Mayonnaise, Nüsse und Pilze, geräucherter und roher Fisch, Schinken, Salami, Bündnerfleisch, sowie auch Eigelb, Kräuter, Gemüsebrühe, die meisten Gemüsesorten und einige Milch- und Käseprodukte.

Es sind im Trennkost Plan täglich vier Mahlzeiten erlaubt, also auch ein kleiner Snack zwischendurch. Allerdings solltest Du darauf achten, dass zwischen den einzelnen Mahlzeiten mindestens drei Stunden vergehen. Zum Trinken eignen sich stilles Mineralwasser oder Kräutertees. Zwei Liter sind täglich das Mindeste.

Der Trennkost Plan ist eigentlich sehr einfach aufgebaut, da Du im Prinzip alle Lebensmittel essen darfst, allerdings nicht zusammen. Verboten sind deshalb Produkte die Zucker und Fett enthalten, dazu gehören unter anderen Pizzas, Chips und auch Gebäck. Auch auf Stärke und weißes Mehl, sowie auf kalorienreiche Getränke ist bei dem Trennkost Plan zu verzichten. Du kannst Deine Gerichte allerdings nach Lebensmittelgruppen einteilen, erlaubt sind die eiweißhaltige Nahrungsgruppe, die Gruppe mit Kohlenhydraten, sowie die neutrale Gruppe, mit der Du die ersten beiden Gruppen kombinieren kannst.

Die Trennkost zählt mittlerweile mit zu den bekanntesten Diäten und Ernährungsformen. Es geht dabei vorwiegend darum, Kohlenhydrate und Eiweiße getrennt einzunehmen, da der Verdauungsprozess bei diesen Inhaltsstoffen zur optimalen Verdauung auf einen unterschiedlichen Wirkungskreis angewiesen ist.

Der Trennkost Plan hat den Vorteil, dass Du bei dieser Ernährungsweise nicht hungern musst und im Prinzip alles essen kannst, was Du gerne möchtest. Er ist auch für Berufstätige verhältnismäßig leicht einzuhalten und reguliert ohne großen zusätzlichen Aufwand den Säure-Basen-Haushalt. Die Trennkost führt auf natürliche Art zu einem Gewichtsverlust und somit zu einem besseren Gesundheitszustand im Allgemeinen. Der Trennkost Plan hilft, wie auch die Stoffwechseldiät den Stoffwechsel anzukurbeln und kontrolliert den Insulinhaushalt. Auf Fertiggerichte wie Konserven, Beutelsuppen oder Saucen muss bei der Trennkost Diät verzichtet werden. Es finden sich aber unzählige gesündere Alternativen, so dass Du normalerweise nicht das Gefühl hast, auf bestimmte Sachen verzichten zu müssen. Es ist sogar am Morgen je nach Trennkost Plan etwas Süßes erlaubt, um den Körper mit der notwendigen Energie zu versorgen und um Schwung für einen anstrengenden Tag in der Arbeit zu haben.

Um einen Diätplan zu erstellen, müssen folgende Dinge im Vorfeld geklärt werden:

Der bedeutendste und bekannteste Grund abzunehmen ist natürlich gesünder und kalorienarmer zu essen. Trotzdem muss man erst einmal wissen wie man gesünder kocht und welche Gerichte für eine Diät in Frage kommen. In unseren Diätplänen werden Gerichte vorgeschlagen, doch es ist kein muss genau diese Gerichte zu kochen. Sie sollen lediglich eine Orientierung bieten und Ihnen zeigen, wie man seine täglichen Kalorien genau mit der Ernährung kombiniert. Auf unserer Unterseite Rezepte können Sie zahlreiche gesunde, kalorienarme Gerichte nachlesen.

In Deutschland leiden über 50% der Erwachsenen an einem Übergewicht. Bei vielen besteht die Bereitschaft das Körpergewicht zu reduzieren aber es ist schwer damit anzufangen. Außerdem ist häufig das Problem, dass Sie nicht wissen wie man damit beginnen sollte. Deshalb ist ein Diätplan eine wirklich gute und einfache Lösung um mit dem Abnehmen endlich zu starten.

  • Was für ein Geschlecht sind Sie?
  • Welches Alter haben Sie?
  • Wie viel wiegen Sie?
  • Wie ist Ihre genaue Körpergröße?
  • Was für sportliche Aktivitäten machen Sie?

Treffen diese Gründe um abzunehmen bei Ihnen zu?

  • Ich will unbedingt abnehmen und werde bereit sein dafür meine tägliche Ernährung umzustellen.
  • Mein Gewicht stört mich jeden Tag in mehreren Situationen.
  • Leider sehe ich öfters Kleidung, die mir gefällt aber nicht in meiner Größe erhältlich ist oder nicht gut an mir aussieht.
  • Unter meinem Gewicht leidet meine Gesundheit und ich muss jetzt endgültig mein Gewicht verringern.
  • Seit längerem haben Sie keinen Lebensgefährten/in und Sie denken, es könnte an Ihrem Gewicht liegen?

Nun nehmen wir an, dass zumindest der ein oder andere Grund bei Ihnen zutrifft und deshalb ist ein Diätplan ein super Anfang für Sie. Denn er ermöglicht einen wirklich schnellen und zielgerichteten Beginn, womit es Ihnen ein Stück leichter fallen sollte endlich etwas zu ändern. Außerdem ist es immer eine Hilfe, wenn man eine Vorlage bekommt und diese nur anwenden muss beziehungsweise nur leicht umgestalten.

Was ist ein Diätplan?

Auf dieser Seite bekommen Sie sämtliche Informationen für die Erstellung eines Diätplans. Ihnen wird ausführlich erklärt, worin sich die einzelnen Schritte unterscheiden und welche Diät für Sie in Frage kommt. Darüber hinaus präsentieren wir Ihnen zahlreiche Rezepte, damit Sie ab sofort gesund und trotzdem lecker kochen können. Um Ihnen einen gelungenen und reibungsfreien Start zu ermöglichen, stellen wir Ihnen beispielhafte Diätpläne zur Verfügung.

Wochenplan mit Uhrzeit (5 Tage)Diese Wochenplan-Vorlage können Sie nutzen, wenn Sie für Werktage wichtige

  • Familienplaner: Wenn Sie verschiedene Termine der einzelnen Familienmitglieder in einem Kalender festhalten wollen, können Sie eine Wochenplan-Vorlage nutzen.
  • Essensplan: Mit einem Essensplan können Sie für eine gesamte Woche die Mahlzeiten planen und dokumentieren. Gerade bei einer Diät oder bei einer gezielten Ernährung ist es wichtig die Mahlzeiten vorher zu planen. Wenn Sie sich gesünder ernähren wollen, finden Sie zum Beispiel bei fitforfun.de einen geeigneten Wochenplan.
  • Tätigkeitsplan: Falls Sie bestimmte Tätigkeiten jeden Tag ausführen müssen, kann ein Wochenplan eine sinnvolle Gedankenstütze sein.
  • Aufgabenplan: Wenn Sie bestimmte Aufgaben in einer Woche erledigen müssen, können diese in der Wochenplan-Vorlage erfasst werden.

Da es durchaus passieren kann, dass Termine abgesagt oder verschoben werden müssen, planen Sie in Ihren Wochenplan am besten ausreichend Pufferzonen ein, um flexibel auf diese Veränderungen reagieren zu können. Dies gilt vor allem dann, wenn ein Unterpunkt Ihres Wochenplans nur dann erledigt werden kann, wenn ein anderer Arbeitsschritt zuvor erfolgt ist. Ihre Wochenplan Vorlage sollte zwar als roter Faden für die Gestaltung Ihrer Woche angesehen werden.

4. Anschließend können Sie die Tabelle beschriften und die einzelnen Wochentage hinterlegen.

Der Wochenplan sollte generell alle Tage der Woche erfassen. Je nach Bedarf kann man aber den Samstag und Sonntag entfernen, falls es sich beispielweise um einen Wochenplan handelt, der primär beruflicher Natur ist. Bei einem privaten Wochenplan sollte stets alle Wochentage von Montag bis Sonntag erfassen. Bei der Aufteilung der Zeilen können dann entweder einzelne Zeitpunkte an den jeweiligen Tagen erfasst werden. Oder Sie können lose Zeilen ergänzen, wo Sie einzelne Aufgaben oder regelmäßige Handlungen hinterlegen können.

  • Aufgaben und Tasks, die während der letzten Woche zu kurz gekommen sind (dazu einen Blick auf den Wochenplan der vergangenen Woche werfen)
  • Termine, die sowohl in Ihrem Privat- als auch in Ihrem Arbeitsleben in dieser Woche anstehen
  • Aufgaben, die in der kommenden Woche zu erledigen sind
    Freiräume, die Sie sich persönlich nehmen wollen
  • Pufferzonen/ Zeitreserven, da es jederzeit zu unerwarteten Änderungen kommen kann

Auf Basis des Wchenplans kann man dann den wöchentlichen Einkauf planen. Dabei wird eine weitere Liste erstellt und alle Mahlzeiten aus der gesamten Woche mit den jeweiligen Zutaten aufgelistet. Es entsteht somit ein vollständiger Ernährungsplan, der auf die eigenen Bedürfnisse ausgerichtet ist. Der Wochenplan dient dabei als Grundlage. Weiter unten finden Sie passende Wochenplan-Vorlagen mit denen Sie einen eigenen Essensplan erstellen können.

Folgende Programme kommen in Frage:

5. Danach können Sie die Tabelle weiter formatieren und die verbleibenden Achsen beschriften. Einzelne Spalten können beispielsweise unterschiedlich gefärbt werden oder die Schriftarten und Schriftgrößen können verändert werden. Zudem sollten Sie die Achsen vollständig beschriften. In dem nachfolgenden Fall wurden die Spalten mit Frühstück, Mittagessen und Abendessen beschriftet, so dass ein vollständiger Speiseplan für die gesamte Woche entsteht.