Diäten im Test 2018: Viele Kandidaten, ein Überraschungssieger

Kritisch zu betrachten sind die Marketingmaßnahmen rund um das Produkt. Die offizielle Webseite zeigt kopierte Vorher-Nachher-Bilder von Personen, die einen solchen Diätansatz gar nicht verfolgt haben. Zusätzlich verweist man auf Forschungsergebnisse, die mittlerweile nicht mehr glaubhaft sind und teilweise sogar mit Strafen geahndet wurden.

Proactol Plus ist bereits seit einigen Jahren im Online-Handel erhältlich. Die britische Pille verspricht ein Abnehmen ohne unangenehme Diäten und sportliche Betätigung. Erreicht werden soll dieses ehrgeizige Ziel mit einem Extrakt aus Kakteen, welches im Magen die Aufnahme von Fett hemmt und so die Kalorienanzahl reduziert.

Risikoreiche Methode, die so gut wie kein deutscher Arzt bewilligt und in Eigenregie extrem schaden kann. weiterlesen.

Burnea heißt eine im Internet bestellbare Diätpille, die laut eines Testberichts in wenigen Wochen bis zu 20 Kilogramm Gewichtsverlust ermöglichen soll. In Kombination mit Bewegung und einer ausgewogenen Ernährung sorgen sättigende Quellmittel sowie stoffwechselanregende Inhaltsstoffe dem Artikel nach für ein rasantes Abnehmen und somit zahlreiche zufriedene Kunden.

ZyloSlim baut auf Klassiker der Nahrungsergänzung und sorgt damit für wenig Begeisterung. Zu häufig scheiterten ähnliche Produkte bereits im Test. Die Diätpillen bilden dabei leider keine Ausnahme und bewirken keine gesteigerte Fettverbrennung. Zu völlig überzogenen Preisen verkauft der Hersteller ein untaugliches Diätmittel.

Ein Blick hinter die Kulissen zeigt jedoch schnell, dass diese Diät nur große Auswirkungen auf die Geldbörse hat. Ärztliche Empfehlungen und wissenschaftliche Nachweise fehlen vollständig. Die schicken Fotos stammen von anderen Websites und der Anbieter ist sogar ein alter Bekannter aus dem Kreis der Betrugsgeschichten aus England.

Hinter dem Stichwort „Low Carb“ verbirgt sich ein wachsender Trend zur Vermeidung des übermäßigen Genusses an Kohlenhydraten. Hintergrund dieser auf den ersten Blick doch schwierig einzuschätzenden Denkweise ist das starke Wirken des Energieträgers auf den Blutzuckerspiegel. Steigt dieser an, schüttet unser Körper Insulin aus und sorgt für ein Hungerempfinden.

Leider sorgen gefälschte Testberichte unter dem Deckmantel scheinbar seriöser Apothekenseiten für negativen Gesprächsstoff. Eine Firma aus Ägypten fingiert Testergebnisse ohne Realitätsbezug und erfindet zu kommerziellen Zwecken sogar Autoren und Ärzte. Eine Methode, die bereits häufiger Thema unserer Analysen (siehe Redupexal) war und leider auch heute noch für Frust bei Verbrauchern sorgt.

Garcinia Cambogia gehört zu den erfolglosesten Diäten im Test. Das Nahrungsergänzungsmittel besitzt durchaus einige gesundheitsfördernde Eigenschaften, scheitert aber beim Thema Gewichtsverlust an den hohen Erwartungen. Besonders kritisch sehen wir die völlig übertriebenen Erfahrungsberichte, welche allzu oft auf dubiose Hersteller zurückgehen.

Die 24-Stunden-Diät von Achim Sam ist in aller Munde. Aber ist es tatsächlich möglich, innerhalb von 24 Stunden bis zu 2 Kilogramm zu verlieren?

Weniger Insulin, geringere Fettspeicherung – das ist der Gedanke hinter der Glyx-Diät. Bei dieser Ernährung nehmen Sie wenig Kohlenhydrate zu sich, essen aber fettreich und herzhaft.

Eine Diät, bei der kalorienreiches Essen erlaubt ist: Die Atkins-Diät. Sie achten nur auf Kohlenhydrate und stellen nach diesem Konzept Ihren Stoffwechsel um, damit die körpereigene Fettverbrennung beschleunigt wird.

Pierre Dukans „Dukan Diät“ funktioniert komplett nach dem Lustprinzip: mit viel Fleisch – und vollem Teller.

Das Konzept der DASH-Diät schützt Sie vor Bluthochdruck, indem Sie auf Ihre Ernährung langfristig achten, sich mehr Sport treiben und weniger Salz zu sich nehmen.

Ein umfassendes Konzept steckt hinter der Diät zur gleichnamigen TV-Show. Es geht um bewusste Ernährung, mehr Bewegung und die Entlarvung der psychischen Ursachen von ungesundem Essverhalten.

Wir haben genauer hingesehen und stellen Ihnen nun unsere Top 10 der aktuell besten Diäten vor. Wir checken, auf welche Kerninhalte es bei der jeweiligen Ernährungsform ankommt. Außerdem bieten wir Ihnen schmackhafte Rezeptideen, die ideal geeignet sind, um sich an die Ernährungspläne zu halten. Und natürlich sagen wir Ihnen auch, was bei den Diäten zu beachten ist, wie gut Ihre Chancen für ein schnelles Abnehmen stehen und ob ein Langzeiterfolg gewährleistet ist, damit Ihre Bikini-Figur auch im nächsten Sommer noch bewundert werden darf.

Der Brite Venice A. Fultons verspricht: 6 Kilo schlanker in nur 6 Wochen – mit dem schrägsten Abnehmprogramm der Welt, der OMG-Diät.

Insulin-Trennkost heißt das Stichwort: So erreicht man sein Wunschgewicht tatsächlich über Nacht – wird man wirklich „Schlank im Schlaf“? Oder doch nicht?

Wer zum Jojo-Effekt neigt, der sollte bei der Diät mit Diät-Shakes vorsichtig sein.

Da der Stoffwechsel bei Formula-Diäten auf einem gesunden Niveau bleibt, wird auch die körperliche Leistungsfähigkeit erhalten. Zur dauerhaften Ernährung eignen sich Diät-Drinks aber kaum. So dürfen Diät-Shakes höchstens 400 Kalorien pro Portion haben, was langfristig zu einer Unterernährung führen kann.

Ausnahme: Die Marke Almased, auch bekannt als Diät-Shake aus der Apotheke, setzt auf ein Diät-Shakes-Rezept ohne Aroma. Viele Anwender bewerten den Geschmack deshalb im persönlichen Diät-Shakes-Test als gewöhnungsbedürftig. Mit frischen Früchten oder Flavdrops ist es aber leicht möglich, die Abnehmshakes an den eigenen Geschmack anzupassen.

In der Regel enthalten Diät-Shakes eine Proteinmischung aus pflanzlichem Sojaprotein und tierischen Eiweißquellen wie Milchprotein (Casein) und Molkenprotein (Whey).

Sie können die Diät-Shakes mit verschiedenen Arten von Flüssigkeiten anrühren. Für eine besonders kalorienarme Zubereitung empfiehlt sich Wasser. Damit der Diät-Drink cremiger und geschmackvoller wird, lassen sich Milch, Joghurt oder Fruchtsäfte einsetzen. Welche Flüssigkeit den besten Diät-Shake ergibt, können Sie den Hinweisen des Herstellers entnehmen.

Uns erreicht immer öfter die Frage nach einem für Veganer geeigneten Diät-Shake. Vegan und glutenfrei ist beispielsweise die Nutri-Plus Slim Diät, erhältlich in fünf verschiedenen Geschmacksrichtungen. Der Diät-Shake von Nutri-Plus kommt zudem ohne Zuckerzusatz, Farbstoffe und Gentechnik aus. Ebenfalls vegan ist das Purasana Slimming-Pulver mit Spirulina-Algen, Guarana und Hanfsamen.

Ein echter Diät-Shakes-Test sollte objektive Bewertungskriterien nachweisen. Im test 02/2014 hat Stiftung Warentest insgesamt 20 rezeptfreie Schlankheitsmittel unter die Lupe genommen. Den Formuladiäten attestieren die Prüfer dabei die beste Wirkung.

Wie gut die Drinks ihr Schlankheitsversprechen einhalten, zeigen Diät-Shakes-Tests. In unserem Diät-Shakes-Vergleich 2018 erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf von Diät-Shakes als Mahlzeitenersatz achten müssen und welche Produkte auch für Vegetarier und Allergiker geeignet sind.

Für die meisten Anwender sind Abnehmshakes mit Milch- und Molkenprotein gut verträglich. Für Personen mit Laktose-Unverträglichkeit können Diät-Shakes auf Sojabasis die gesündere Alternative sein. Laktosefreie Produkte gibt es beispielsweise von Yokebe und Almased. Glutenfrei sind die Diät-Shakes von Doppelherz und das Slim-Pulver von Layenberger. Die fertigen Layenberger-Shakes sind sogar laktose- und glutenfrei.