Bauch-weg-Übungen: Das 5-Minuten-Workout

Schon ab einem Alter von etwa 30 Jahren verbrennt der Körper alle zehn Jahre durchschnittlich 150 Kalorien pro Tag weniger. Das klingt nicht viel, zeigt sich aber nach ein paar Monaten am Hosenbund. Und: Während der Wechseljahre machen sich durch den sinkenden Östrogenspiegel zusätzliche Pfunde breit, vor allem an der Taille.

Unsere Bauch-weg-Übungen im Test zeigen: Richtig flach wird der Bauch eben doch nur durch Sport, der den Grundumsatz nach oben schraubt. Das wohl effektivste Workout neben einem Ausdauertraining und anderen Workouts ist das sogenannte Core-Training. Das Besondere daran: Es spricht auch die Tiefenmuskulatur an und wirkt dadurch besonders intensiv.

Darüber hinaus gibt eine kräftige Tiefenmuskulatur dem Körper insgesamt mehr Stabilität, schützt die Gelenke und sorgt dafür, dass sie bei jeder Bewegung optimal ausgerichtet sind.

Für diese effektiven Bauch-weg-Übungen braucht ihr nur fünf Minuten am Tag Zeit – und werdet mit einer straffen Körpermitte belohnt!

Die gute Nachricht: Durch ihre hohe Stoffwechselaktivität lassen sich die Fettzellen am Bauch schneller wegtrainieren als an Po oder Beinen. Es klappt also doch mit dem straffen Traumbauch – zum Beispiel mit unserem effektiven 5-Minuten-Core-Training. Viel Erfolg!

Es muss ja nicht gleich ein Waschbrettbauch sein, aber eine straffe Mitte hätten wir alle gern. Dabei ist ein bisschen Übergewicht gesundheitlich gesehen gar nicht so schlimm, bewirkt sogar eine höhere Lebenserwartung und beugt Osteoporose vor. Aber diesen netten Nebeneffekt haben nur Pölsterchen an Po und Beinen – weiter oben können sie sogar gefährlich werden: „Muffin-Top“ nennen Amerikanerinnen es, wenn der Bauch über die Hose quillt. Oft hat sich dann bereits eine Fettschicht um die inneren Organe gebildet, die Blutdruck, Fett- und Zuckerwerte nach oben treibt.

Setzt euch hin und stellt eure Füße auf. Die Hände seitlich an die Knie legen. Core-Spannung aufbauen (Bauchnabel rein) und Wirbel für Wirbel nach hinten rollen – bis etwa die Hälfte der Wirbelsäule abgerollt ist. Dabei rutschen die Hände an den Oberschenkeln entlang. Dann langsam wieder aufrollen. Im Sitz den Rücken aufrichten. Und wieder bis zur Mitte abrollen. 10-mal. Dann verlagert ihr im Sitzen das Körpergewicht etwas nach rechts und rollt euch langsam – bis zur Mitte – auf der rechten Seite ab. Wieder hochrollen. Seitenwechsel. 5-mal pro Seite.

Erst durch Pilates rückte die Partie langsam weiter in den Vordergrund – auch dort wird das so genannte Powerhouse, also die tief liegende Muskulatur der Körpermitte, ständig angespannt. Und schließlich entwickelte der Fitness-Trainer der deutschen Fußballnationalmannschaft, Mark Verstegen, das heutige Core-Training: „Core“ bedeutet Kern – das Krafttraining stärkt mit seinen Übungen nicht nur die tiefer liegende Muskulatur, sondern die Leistungsfähigkeit des gesamten Körpers.

Drei perfekte Bauch-weg-Übungen für jeden Tag – sie kommen aus dem Core-Training, sorgen für eine schlanke, straffe Mitte und sind bestens im Rahmen eines „Bauch Beine Po“-Programms geeignet.

Krafttraining und vor allem Bauchmuskeltraining sollten Sie NICHT täglich machen. Die Muskeln brauchen eine Erholungsphase und wachsen vor allem WÄHREND dieser Regenerationsphase.

4. Motivation, Durchhaltewillen

Ein sexy und straffer Bauch ist immer ein Hingucker.

Jeder Faktor wird auf dieser Website ausfГјhrlich besprochen.

2. Cardiotraining, bzw. Herz-/Kreislauftraining

Trainieren Sie tГ¤glich Ihren (zukГјnftigen) Waschbrettbauch – ohne sichtbaren Erfolg?

Viele weitere Гњbungen finden Sie hier: Gezieltes Bauchtraining.

Aber einmal ehrlich: Gucken Sie noch hin, wenn Sie sich im Spiegel sehen?
Haben Sie auch schon DiГ¤ten ausprobiert – mit frustrierendem Resultat?
Gewicht runter – Gewicht rauf?

Es ist leider ganz falsch, sich nur einseitig auf die Ernährung und/oder aufs Training zu konzentrieren.